n'w Fotografie, Forum und Foto Galerie -das Neuwerk hat viel zu bieten..

 

Wir gestalten Stuttgart


Stadtentwicklung


1. Städtebauliche Vorwärtsstrategie

Stuttgart ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität und einer starken Wirtschaft. Aus diesem Grunde wollen immer mehr Menschen in Stuttgart leben oder es besuchen. Die Stadtentwicklung sieht sich vor enormen Herausforderungen, die konstruktiver Lösungen bedürfen.
Daraus ergeben sich für Neuwerk folgenden Fragen:

Wo sollen die Menschen im Rosenstein wohnen?
Welche Preise können wir ihnen zumuten und ab wann muss die Stadt aktiv werden?
Wie behält Stuttgart im neuen Quartier Rosenstein seine durchmischte Bevölkerung?
Wie werden die Transportbedürfnisse der Zukunft im neuen Quartier Rosenstein gelöst?
Wo sollen die Menschen arbeiten?

2. Vorstellung der Stadt

„Rosenstein – Wir gestalten unsere Stadt von morgen“ Stuttgarter Bürger sollen bei der Gestaltung des Viertels mitwirken. Ziel ist es, ein neues, lebendiges Stadtviertel zu entwerfen. Dafür hat die Stadt eine über mehrere Jahre angelegte Bürgerbeteiligung geplant. Dazu gehört die projektbegleitende Reihe "Rosenstein – Wir gestalten unsere Stadt von morgen" an. Im Dialog mit Experten und bei Diskussionen sollen Bürger entscheiden, was auf dem freiwerdenden Gelände gebaut wird und wie die zusätzlichen Grünflächen aussehen sollen.

3. Das künftige Rosensteinquartier in Zahlen

Das Rosensteinquartier ist ein geplantes Stadtviertel in Stuttgart, nördlich vom Stuttgarter Hauptbahnhof. Aktuell befinden sich dort zum Teil Gleisanlagen (rund 0,71 km²), welche im Zuge des Bauprojekts Stuttgart 21 rückgebaut werden sollen. Der Rest sind Baustelleneinrichtungsflächen für Stuttgart 21. Nach dem Rückbau sollen die Flächen größtenteils mit Wohn- und Geschäftshäusern bebaut werden. Zum künftigen Quartier Rosenstein gehört der Pragfriedhof und die bestehenden Areale I.1 Nordbahnhofviertel, I.2 Löwentorzentrum, I.3 Sarwey-/Störzbachstraße und I.4 Media Forum. Außerdem die neu zu strukturierenden Areale II.1 Post-Areal, II.2 Areal am Israelitischen Friedhof sowie das Areal II.3 Mönchstraße. Zu den Flächen gehören auch die Neuplanungsflächen B1, B2, C1 und C2, die durch die Verlegung des Wartungs- und Abstellbahnhofs nach Stuttgart-Untertürkheim frei werden. Diese werden ausschließlich für neue Wohnflächen und die Erweiterung des Parks verwendet.

Neuwerk zeigt ein paar Beispiele:

Aus alt mach neu komponiere gestallte belebe die Flächen der Gleisanlagen auf unterschiedliche Art Links Forum Rosenstein Stadtplanungsforum DB-Quartier Rosenstein Alle Projekte auf einen Blick

Link:
Stuttgart braucht Fortschritt


An zahlreichen Stationen können sich die Besucher informieren. „Die bekannteste Baustelle Stuttgarts lädt erneut zu einem Besuch über die Tage rund um Heilige Drei Könige ein“
09.12.2017 - Am Eröffnungstag der neuen U 12 am 9. Dezember 2017 haben Fahrgäste die Möglichkeit, kostenlos auf der gesamten Strecke von Dürrlewang bis nach Neckargröningen/Remseck zu fahren

Baustellen-Führungen Komm Schatz, lass uns Baustellen gucken!

Das Jahrhundertprojekt Stuttgarts oberirdischer Kopf- soll zum unterirdischen Durchgangsbahnhof werden. Nach massiven Protesten kam es zu e...

Die U12 wird bis nach Remseck verlängert. Sie verläuft dann von Dürrlewang über das Europaviertel bis nach Remseck. Darüber hinaus werden tagsüber erstmals 80-Meter-Züge eingesetzt. Damit verdoppelt sich auf der gesamten Strecke der U12 die Kapazität, was sich insbesondere auf den Innenstadtbereich entlastend auswirkt. Das möchten wir mit Ihnen feiern und laden Sie herzlich zur Eröffnungsfeier am 09. Dezember 2017